Um diese Webseite für Sie optimal darzustellen verwenden wir aus technischen Gründen Cookies. Wir verwenden keine Cookies von Drittanbietern.
Generell haben Sie die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies jederzeit in den Einstellungen Ihres Browsers zu deaktivieren.
Durch das Benutzen unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
SG Kornburg e.V.

Bogen, Luftgewehr & -pistole, Kleinkaliber, Böllerschützen und mehr ...

Kontakt

SG Kornburg e.V.
Termine
Schießsport
Schießstände
Bürgerschießen
Otto-Wälzlein-Pokal
Jugend
Bogenschießen
Blasrohrschießen
Böllerschützen
Geschichte
Kontakt

Mobile Ansicht Desktop Ansicht

COVID-19 Situation: Schießstände: geschlossen, Gaststätte: geschlossen
Weitere Informationen erhalten Sie hier: COVID-19: Aktuelle Informationen

Wichtig: Die Jahreshauptversammlung findet 2021 erst am 5.6. und nicht wie üblich im Januar statt! 

Aktuelles

Kornburger Schützen zu Gast in Filzmoos

Zurück zur Übersicht
SG Kornburg e.V. >>

Bereits Morgens um 7 Uhr ging es von Kornburg los Richtung Süden. Kurz nachdem wir die A 8 erreichten, ging es auf einen Parkplatz. Es wurde der Biertisch und die mitgebrachten Wurstplatten aus dem Bus geholt. Nach dem reichhaltigen Vesper, brauchten wir was zur Verdauung. Die Bar wo die Koffer standen wurde eröffnet. Es kam der Rote Zwetschger zum Einsatz. Weiter ging es nach Salzburg zur Stigl Brauerei. Hier war eine Brauereibesichtigung angesagt, mit anschließender Verkostung. Anschließend steuerte unser Busfahrer Dado unser Hotel in Filzmoos an. Nach dem  Abendessen hörten wir 4 Goaslschnalzer vor unserem Hotel. Gefolgt von der 35 köpfigen Trachtenkapelle,die die Hauptstraße zu unserem Hotel kam. Am Marktplatz der gegenüber von unserem Hotel lag, spielten diese 90 Minuten auf. Eigentlich endete die Freispiel-Saison der Trachtenkapelle eine Woche vor unserem kommen. Aber als sie hörten, dass die Kornburger Schützen zu Gast hier sind, traten sie nochmal an. Es war ein beeindruckender Abend.

Am Samstag-Morgen heulte der Petrus Freudentränen dass wir in Filzmoos waren. Wir stiegen in den Bus um nach Bischofshofen zu fahren. Hier erklärte man uns wie es hier zum Skispringen kam, denn es ist die Schanze bei der jährlich das 4. Springen der Vierschanzentournee ist. Es gab auch eine Führung bis zu den Schanzentischen. Wir mussten uns danach wieder in der Kofferbar stärken. Es ging wieder zurück, durch Filzmoos durch. Am Parkplatz stand der Hüttenwirt Gerhard mit 4 VW Bussen und brachte uns auf eine Höhe von über 1500 mtr. zur Sonnenalm. Etliche von uns nahmen aber  den Weg zu Fuß, 60 Minuten. Wir hatten hier eine Hütte alleine für uns. Gerhard holte seine Steirische hervor und spielte auf. Musste er mal kurz weg, kam sein Sohn ebenfalls mit der Steirischen. Gerhard erzählte uns, dass er bereits als Kind auf der Alm war. Lustige Witze erheiterten die Anwesenden. Da es Nachmittags schön war, konnten wir uns nach dem Essen vor der Hütte niederlassen. Es ging wieder abwärts und einige machten den Weg auch wieder zu Fuß. Es gab im Hotel wieder ein reichhaltiges und gutes Essen. Alleine das Vorspeisenbuffet war eine Schau.

Sonntag-Morgen ging es rauf zur Oberhofalm auf 1268 m. Bei strahlend blauen Himmel genossen wir die Berge, u.a. auch die Bischofsmütze. Felsen pur. Einige von uns gingen den Rundwanderweg, der sie an einen See sowie eine Kapelle führte. Um 11 Uhr hieß es den Heimweg anzutreten. Am Irschenberg fuhr unser Bus ab, Richtung Tegernsee. Im Bräustüberl war ein Raum für uns reserviert zum Mittagessen. Es war reichlich und sehr gut. Es ging wieder zur Autobahn. Auf der A 99 steuerten wir einen Parkplatz an. Es wurden selbst gebackenen Kuchen unserer Schützinnen hervorgeholt. Gegen 20 Uhr haben wir wieder Kornburg erreicht. Unser Julian der die Reise organisierte, hat hier tolle Arbeit geleistet, es war wunderschön.

Alber Thürauf - 2.Schützenmeister

Veröffentlicht von Lars Becker am 05.11.2019 (Aktualisiert am 05.11.2019)

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen

Über uns

 
Unser Verein befindet sich in Kornburg, einem südlichen Vorort von Nürnberg zwischen Schwabach und Wendelstein. Als Verein des Schützengaus Schwabach-Roth-Hilpoltsteins führen uns die meisten Wettkämpfe und Veranstaltungen in den Landkreis Roth.
Auf 4 modernen Schießständen können Sie bei uns Luftgewehr und -Pistole, Kleinkaliber, Bogen und Blasrohr schießen. Fachkundige Trainer und vereinseigenens Equipment erleichtern Ihnen den Einstieg. Oder messen Sie sich einmal im Jahr mit allen anderen Kornburgerinnen und Kornburgern beim traditionellen Bürgerschießen.
Hervorgegangen aus dem Krieger- und Veteranenverein Kornburg liegt uns nicht nur modernster Schießsport am Herzen sondern auch die Ausübung althergebrachter Traditionen wie das Böllerschießen oder das Königsschießen auf den Holzadler. 
 

Das alles macht uns auch zu einem Teil des  Immateriellen Kulturerbes "Schützenwesen in Deutschland".

Anschrift

Schützengruppe Kornburg e.V.
Mauserweg 80
90455 Nürnberg

Tel.: 09129 / 3368

Email:  info@sg-kornburg.de

Öffnungszeiten Schützenhaus

Donnerstag: 19:00 - 22:00 Uhr
Samstag: 15:00 - 18:00 Uhr
Sonn-/ Feiertage: 09:30 - 12:30 Uhr 
Schießbetrieb allgemein siehe dort
Jugendtraining siehe dort
Bogentraining siehe dort

Verbände

Bankverbindung

Sparkasse Nürnberg
IBAN: DE40 7605 0101 0013 5333 36
BIC: SSKNDE77XXX

Jahresbeiträge

Vollbeitrag: 120,00 €
Familienbeitrag: 125,00 €

Satzug und Vereinsregister

Satzung (PDF)

Registergericht: Amtsgerich Nürnberg
Vereinsregisternummer: VR1581

Alle Inhalte (c) SG Kornburg e.V.
Impressum, Nutzungsbedingungen, Haftungsausschluss, Datenschutzerklärung
powered by WebsiteBaker
  Login